Bildelement

Der Weg zum Ingenieur - Oberklasse mit Betriebsführerausbildung

Sie sind Meister oder Techniker und arbeiten seit mindestens zwei Jahren in verantwortungsvoller Position? Dann haben Sie die idealen Vorausetzungen, mit einer Ausbildung in der Oberklasse den Ingenieurtitel zu erlangen!

Einer Staufenbiel-Studie zu Folge haben 63% der Unternehmen in den nächsten 5 Jahren steigenden bis stark steigenden Bedarf an Ingenieuren. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sind betroffen.

Mit der Oberklasse wählen Sie eine Möglichkeit der Weiterbildung, welche zielgerichtet die fachlichen Anforderungen, der unterschiedlichsten Beschäftigungsbereiche erfüllt. Neben der Fachkompetenz erhalten Sie eine persönliche, soziale und methodische Qualifikation.

Gerade bei zentralen Managementkompetenzen, wie betriebswirtschaftliche Kenntnisse, strategische Planung und Entscheidungstechniken sowie Führungsqualifikationen insbesondere Konflikt- und Kompromissfähigkeit, Führungs- und Kommunikationsfähigkeit erhalten Sie bei uns eine umfassende moderne Ausbildung.

Inhalte

  • Ingenieurmathematik
  • technische Mechanik
  • technische Physik
  • Chemie / Werkstoffkunde
  • Elektrotechnik
  • Controlling
  • Betriebswirtschaft
  • Informationstechnik
  • Arbeitssicherheit
  • Qualitäts- und Umweltmanagement
  • Kommunikationstechnik
  • Personal- und Arbeitswirtschaft
  • Datenmanagement
  • technisches Englisch / Business-Englisch
  • Projektarbeit
Akkordeon

Zugangsvoraussetzungen

  • Abschluss als staatlich anerkannter oder geprüfter Techniker in der jeweiligen Fachrichtung

oder

  • Meisterabschluss in der jeweiligen Fachrichtung
  • zum Zeitpunkt der Prüfung mindestens 2 jährige Tätigkeit in verantwortlicher Position
  • die Prüfung der Zugangsvoraussetzungen erfolgt mit Anmeldung zum Studium durch die Prüfungsstelle

Abschluss

Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung "Ingenieur" allein oder Wortbindung (z.B. Ingenieur Mustermann oder Elektroingenieur Mustermann oder Maschineningenieur Mustermann usw.).

Organisatorische Daten

  • Termin:
    Start Schuljahr 2016/17
  • Dauer:
    1.440 UE inkl. Prüfung
  • Form der Ausbildung:
    Präsenzausbildung in den Möglichkeiten:
    • berufsbegleitend über ca. 2 Jahre
    • Vollzeit in 3 Modulen von jeweils ca. 3 Monaten Dauer
  • Prüfung:
    ca. 1 Woche an der Fachschule für Wirtschaft und Technik gGmbH in Clausthal-Zellerfeld
  • Durchführungsort:
    Querfurter Straße 12
    06295 Luth. Eisleben
  • Prüfungsort:
    Paul-Ernst-Straße 2
    38678 Clausthal-Zellerfeld
  • Träger der Ausbildung:
    Fachschule für Wirtschaft und Technik gGmbH in Kooperation mit der AaTeuM Akademie GmbH
  • Kosten:
    auf Anfrage

Präsenzausbildung in den Möglichkeiten:

Ansprechpartner

  •  Veronika Ecke

    Veronika Ecke

    Fachbereichsleitung

    Ersatz- & Ergänzungsschulen

Render-Time: -0.598407